Alles für die Gerechtigkeit!

Verein «Gedanke»


  • Die Ausländer, die nach Bergkarabach reisen, sind nicht über die Gefahren informiert, die sie erwarten. Bereits seit 20 Jahren und gegen die völkerrechtlichen Normen und Prinzipien, im Widerspruch zur UNO-Charta betreibt Armenien im besetzten Bergkarabach und den umliegenden 7 Kreisen die Drogenproduktion, die in den Umlauf gebracht werden. Die nicht kontrollierten Gebiete werden zu Terroristenverstecken, es gibt verminte Zonen. Gleichzeitig müssen die Personen, die ohne die Zustimmung der aserbaidschanischen Regierung in diese Region reisen und damit die armenische Politik der Okkupation, der Aggression gegen Aserbaidschan und die Ergebnisse der blutigen ethnischen Säuberungen fördern, ihre politische und moralische Verantwortung begreifen und verstehen, dass sie damit die sensiblen Gefühle der über 1 Mio. aserbaidschanischer Flüchtlinge und Zwangsvertriebenen verletzen.

    WIR WARNEN SIE! (dailykarabakh.com)