DAILYKARABAKH
Alles für die Gerechtigkeit!
 

Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten wird den Namen einer weiteren Person auf die Liste der unerwünschten Personen setzen

Der Sprecher des Außenministeriums Hikmet Hajiyev hat in seiner Presseerklärung gesagt, dass Set Kugel, der einen Artikel in der „New York Times“ veröffentlicht hat, illegal die besetzten Gebiete von Aserbaidschan besucht und damit gegen das Gesetz über „Staatsgrenzen der Republik Aserbaidschan“ verstoßen hat.

Der Sprecher des Außenministeriums Hikmet Hajiyev hat in seiner Presseerklärung gesagt, dass Set Kugel, der einen Artikel in der „New York Times“ veröffentlicht hat, illegal die besetzten Gebiete von Aserbaidschan besucht und damit gegen das Gesetz über „Staatsgrenzen der Republik Aserbaidschan“ verstoßen hat.

H.Hajiyev hat darauf hingewiesen, dass die Veröffentlichung von solch einem Artikel, der die objektive Situation in den besetzten Gebieten verdreht, eigentlich ein respektloses Verhalten zu „New York Times“ Zeitungslesern und den Rechte von mehr als eine Million aserbaidschanischen Flüchtlingen aus diesen Gebieten ist. Die Platzierung solch eines Artikels in einer namhaften Zeitung wie „New York Times“ ist sehr bedauerlich.

Es wurde festgestellt, dass die Veröffentlichung des Artikels im Auftrag der armenischen Lobby- bestellt worden ist. In diesem Artikel wurde von der Ausplünderung der Eigentümer der Aserbaidschaner, der Zerstörung von nationalen Kulturdenkmälern des aserbaidschanischen Volkes einschließlich islamischen Monumenten und Moscheen in den besetzten Gebieten Aserbaidschans gar nicht gesprochen. Es wurde beschlossen, den Namen des Autors von diesem Artikel auf die Liste von unerwünschten Personen zu setzen.

Teilen News