DAILYKARABAKH
Alles für die Gerechtigkeit!

Vorschlag aus den USA: Die Westmächte sollen ihre Botschafter aus Armenien zurückrufen

Bekannter US-Politologe glaubt, dass die Westmächte wegen der anhaltenden Annexionspolitik Armeniens gegen Aserbaidschan über dieses Land scharfe wirtschaftliche Sanktionen verhängen sollen.

Experte für internationale Beziehungen der Marquette University von Vereinigten Staaten, politischer Analyst Piter Teys sagte in seiner Erläuterung für dailykarabakh, dass die Westmächte zur Wiederherstellung und Gewährung der territorialen Integrität und international anerkannten Grenzen Aserbaidschans beitragen müssen:

“Die Westmächte sollen scharfe wirtschaftliche Sanktionen verähngen, ihre Botschafter aus Eriwan zurückrufen, um aufs Armenien einen politischen Druck auszuüben und dem Abzug von armenischen Truppen aus besetzten Gebieten Aserbaidschans ein Ende zu setzen und ihre Botschafter zurückzurufen.

Ihm zufolge könne der Bürgerkrieg in Syrien die Aufmerksamkeit Russlands von der Beilegung des Berg-Karabach-Konflikts weiterhin immer noch ablenken.

Die Hauptsache ist, dass Aserbaidschan die internationale Gemeinschaft davon überzeugen muss, dass Schurkenstaat wie Armenien fast 30 Jahre an der Tötung von unschuldigen Bürgern Aserbaidschans Vergnügen hat, ohne das Völkerrecht zu berücksichtigen, so Piter Teys.

Teilen News